Es ist Zeit nach draußen zu gehen. Verbringen Sie wieder mehr Zeit an der frischen Luft. Es muss kein Dauerlauf sein, um unserem Körper Gutes zu tun, spazieren gehen ist auch in Ordnung. So tanken Sie Vitamin D, welches gut für den Knochenaufbau ist und stärken das Immunsystem ganz nebenbei. Die Bewegung hilft den Gelenken und der Kondition. Gehen Sie nicht nur physisch, sondern auch psychisch spazieren. Lassen Sie „im Freien“ Ihren Gedanken freien Lauf, freuen sich an der erblühenden Natur.

Wenn die Natur erwacht, kann man schon die ersten Kräuter sammeln und z.B. einen Wildkräutersalat kreieren.

Der Giersch wächst in fast jedem Garten und ist als Unkraut verschrien, enthält aber viermal mehr Proteine als Feldsalat und der Löwenzahn enthält siebenmal mehr Vitamin A als die Endivie. Vom Giersch werden nur die jungen Blätter verwendet (die älteren zum kochen in Suppen etc.) und sie schmecken wie eine Mischung aus Brennessel und Petersilie. Vom Löwenzahn verwendet man die Blätter (auch hier besser die jungen), diese schmecken etwas bitter. Vielleicht testen Sie es beim nächsten Salat und tauschen die ein oder andere Komponente aus. Probieren Sie, was Ihnen schmeckt.

Da es sich um Heilpflanzen handelt, sollte man diese in Maßen genießen und testen, wie man sie verträgt.

Mit welchem anderen Gemüse die Pflanzen gemischt werden ist Geschmacksache.
z. B.: Giersch, Löwenzahn, Gänseblümchenblüten, Radieschen, Tomaten, Apfel und Champignons mischen, etwa Zitroensaft und ein Dressing ihrer Wahl dazu, evtl. noch ein paar gehackte Walnüsse.

Genießen und schmecken Sie den Frühling.

Ihre Silvia Unger

© Silvia Unger 2018 - www.silviaunger.de - Impressum - Datenschutz